Pollenallergien zu Hause in den Griff bekommen

8 Tipps für kurz- und langfristige Linderung 

Der Frühling naht und wir alle freuen uns auf wärmere Temperaturen und darauf, mehr Zeit im Freien zu verbringen. Für all diejenigen, die unter Pollenallergien leiden, kann das Frühlingserwachen jedoch Niesattacken, eine laufende Nase und juckende Augen bedeuten. 

Man kann Pollenallergien zwar nicht heilen, jedoch können Sie Massnahmen ergreifen, um Ihre Allergiesymptome zu reduzieren. In diesem Artikel geben wir Ihnen einige Tipps für den Umgang mit Pollenallergien, die Sie bei Ihnen zu Hause umsetzen können. 

Wann beginnt die Pollensaison?

Wussten Sie schon, dass es über 30 verschiedene Pollenarten gibt? 

Pollen können nicht nur von Gräsern stammen, sondern auch von Bäumen und Kräutern. Menschen können auf verschiedene Pollenarten allergisch reagieren. 

Der nachstehende Pollenkalender stellt die durchschnittliche Pollensaison in Europa dar und zeigt welche Pollenarten am häufigsten vorkommen. 

Sie können Ihre lokale Pollenvorhersage mithilfe von Ressourcen wie dem European Aeroallergen Network (EAN) überprüfen. Hier finden Sie täglich aktuelle Informationen zum Pollenflug und Prognosen für verschiedene Regionen in Europa. (1)
  JAN FEB MÄR APR MAI JUN JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
Baumpollen, einschliesslich Erle, Hasel und Birke X X X X           X X X
Gräserpollen, einschliesslich Roggen, Wiesen-Lieschgras und Wiesen-Rispengras       X X X X          
Kräuterpollen, unter anderem Brennnessel, Beifuss und Beifussblättriges Traubenkraut (Ambrosia)               X X      

Ein Blick auf die Fakten

Frühlingszeit ist Pollenzeit! Pollen sind einer der häufigsten Auslöser für saisonbedingte Allergien. Weltweit leiden 8 % (19,2 Millionen) der Erwachsenen und 7 % (5,2 Millionen) der Kinder an Pollenallergien. 

So können Sie den Pollenflug zu Hause reduzieren 

Sollten Sie unter den Symptomen einer Pollenallergie leiden, gibt es verschiedene Möglichkeiten, die Belastung zu reduzieren, damit es Ihnen besser geht. 

Nachstehend finden Sie acht Möglichkeiten, wie Sie die Beschwerden lindern können, von einfachen Massnahmen, die Sie innerhalb von fünf Minuten durchführen können, bis hin zu langfristigen Lösungen: 

1.

Halten Sie Fenster und Türen geschlossen.

Dies ist der einfachste Weg, um zu verhindern, dass Pollen in Ihre eigenen vier Wände gelangen. Wenn Sie ein Fenster öffnen müssen, tun Sie dies möglichst früh am Morgen oder spät am Abend, wenn die Pollenbelastung geringer ist. 2

2.

Duschen Sie und wechseln Sie Ihre Kleidung, nachdem Sie sich im Freien aufgehalten haben.

Pollen können sich in Ihren Haaren und Ihrer Kleidung festsetzen. Wenn Sie nach einem Aufenthalt im Freien duschen, werden alle Allergene weggespült. Heisses Wasser kann zudem bei einer verstopften Nase helfen. 3

3.

Halten Sie Ihr Zuhause sauber.

Eine regelmässige Reinigung Ihrer Innenräume kann Pollen und andere Allergene reduzieren. Durch die Verwendung eines Staubsaugers mit HEPA-Filter werden Pollen, Staubmilben und andere kleine Partikel eingefangen. 4 

4.

Verwenden Sie für Ihre Bettwäsche Staubmilbenbezüge.

Waschen Sie Ihre Bettwäsche regelmässig mit Warmwasser, besonders während der Pollensaison. 5

5.

Pflegen Sie das Fell Ihrer Haustiere.

Haustiere, die sich im Freien aufhalten, können mit ihrem Fell Pollen in Ihr Zuhause tragen. Wenn Sie ein Tier mit Fell einem Goldfisch vorziehen, können Sie durch regelmässige Fellpflege und Abwischen mit einem feuchten Tuch die Anzahl der Allergene, die die Vierbeiner in Ihre vier Wände tragen, reduzieren. 6

6.

Verwenden Sie einen Luftentfeuchter oder lüften Sie häufiger.

Dies hilft, die Feuchtigkeit bei Ihnen zu Hause zu reduzieren, da Schimmelsporen ebenfalls Allergiesymptome auslösen können.

7.

Entfernen Sie Teppiche und wählen Sie harte Bodenbeläge.

Pollen können sich leicht in Teppichen ansammeln, vor allem in solchen mit langen Fasern (Langflorteppiche). 8

8.

Installieren Sie einen qualitativ hochwertigen Antipollenfilter in das Lüftungssystem bei Ihnen zu Hause.

Ein Antipollenfilter filtert Pollen und andere in der Luft befindliche Allergene heraus. Es ist wichtig, diesen regelmässig auszutauschen, um sicherzustellen, dass er so wirksam wie möglich funktioniert. 9,10  

Falls Sie noch keine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung besitzen, sollten Sie in eines investieren. Der Kauf und die Installation einer Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung ist zwar mit Kosten verbunden, jedoch ist es die effektivste und langfristigste Lösung zur Reduzierung von Pollenflug bei Ihnen zu Hause. Die Kombination aus einer Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung und einem Antipollenfilter stellt sicher, dass Sie frische, gefilterte Luft geniessen können, während Sie die Fenster geschlossen halten. 

Fazit 

Der richtige Umgang mit Pollenallergien ist ein kontinuierlicher Prozess und was bei einer Person funktioniert, muss nicht unbedingt auch bei einer anderen Person funktionieren. 

Haben Sie Geduld und probieren Sie verschiedene Ansätze aus, bis Sie herausgefunden haben, was für Sie am besten funktioniert. Wir hoffen, dass diese Tipps dazu beitragen, Ihre Pollenbelastung zu reduzieren, und Sie den Frühling geniessen können. 

 

Frische Luft rein, Pollen raus

Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung tragen zu einem gesunden Raumklima bei, indem sie verschmutzte Raumluft mit frischer Aussenluft austauschen und gleichzeitig Energie speichern. In die Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung kann ein «Antipollenfilter-Set» integriert werden. Es enthält einen besonders feinmaschigen Filter, der sicherstellt, dass Ihr Haus frei von Pollen bleibt. Er verhindert, dass kleine Partikel wie Pollen und (Fein-)Staub aus der Aussenluft in die Innenräume gelangen. 

Wählen Sie Ihr Lüftungsgerät und bestellen Sie ein Antipollenfilter-Set.

Quellen

Website des European Aeroallergen Network: www.polleninfo.org & Asthma and Allergy Foundation of America. (2021). Allergy Proof Your Home. 

2 American Academy of Allergy, Asthma, and Immunology. (2021). Tips to Remember: Allergy-Proof Your Home. Abgerufen von https://www.aaaai.org/conditions-and-treatments/library/allergy-library/allergy-proof-your-home

3 Asthma and Allergy Foundation of America. (2021). Allergy Proof Your Home. 

4 «Indoor Air Quality: Use a Vacuum Cleaner with a HEPA Filter» EPA, https://www.epa.gov/indoor-air-quality-iaq/indoor-air-quality-use-vacuum-cleaner-hepa-filter 

5 Mayo Clinic. (2021). Allergies: Self-care. 

6 «Allergies to Pets» American Academy of Allergy, Asthma & Immunology (AAAAI), https://www.aaaai.org/conditions-and-treatments/library/allergy-library/pet-allergy 

7 American Academy of Allergy, Asthma, and Immunology. (2021). Tips to Remember: Allergy-Proof Your Home. 

8 Asthma and Allergy Foundation of America. (2021). Allergy Proof Your Home. 

9 American Academy of Allergy, Asthma, and Immunology. (2021). Tips to Remember: Allergy-Proof Your Home. 

10 Mayo Clinic. (2021). Allergies: Self-care. & Allergy and Air. (n.d.). The Benefits of Using a Pollen HRV Filter for Allergies. 

Sie haben Fragen? Schreiben Sie uns gerne eine Nachricht.

Allgemeine Anfrage

Zum Kontaktformular

Offertanfrage (Nur Profi)

Zum Kontaktformular

Service- und Ersatzteilanfrage

Zum Kontaktformular
Technischer Support benötigt? Rufen Sie uns gerne an.

Lüftungen

Erreichbar innerhalb der Öffnungszeiten

0840 600 300

Heizkörper

Erreichbar innerhalb der Öffnungszeiten

0840 600 300
Login-Bereiche

MyZehnder-Portal

Profitieren Sie von Vorteilen auf unserem MyZehnder-Portal. Melden Sie sich mit Ihren bekannten Zugangsdaten an oder registrieren Sie sich erstmalig.

 

In MyZehnder einloggen

In MyZehnder registrieren

 

Climate Partner Center

In Climate Partner Center einloggen