Fragen und Antworten

Design-Heizkörper

Bitte wenden Sie sich an die Zehnder-Verkaufsabteilung (Tel. 062 855 11 11) oder per Download unter der Rubrik Produktdatenblätter

Zehnder Heizkörper gibt es in allen Farben dieser Welt, RAL-Farbtöne, Trendfarben, Metallveredelte Farben, uvm. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Farbkarte oder rufen Sie uns an.

Zehnder vertreibt seine Heizkörper ausschließlich über den Heizungs-und Sanitärinstallateur. Setzen Sie sich mit Ihrem Fachhandwerker in Verbindung.

Bitte wenden Sie sich an die Zehnder Verkaufsabteilung (Tel. 062 / 855 11 11)

Bitte wenden Sie sich an Ihren Installationsbetrieb.

Nein. Zubehör wie zum Beispiel die Halterungen, Fuß- oder Wandkonsolen sind auch in anderen Farben erhältlich, fragen Sie uns an.

Ja, Zehnder bietet eine Vielzahl von Modellen als Raumteiler an. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite Produkte/Sonderlösungen/Raumteiler.

Zehnder verwendet zur Oberflächenbehandlung nur beste Qualität. Fertiglackierte Heizkörper haben eine Zweischichtlackierung, bestehend aus einer Grund- und Deckbeschichtung. Bei der Deckbeschichtung handelt es sich um eine Pulver-Einbrenn-Beschichtung. Die hochwertige Zehnder-Pulverbeschichtung steht für eine besonders glatte und extrem strapazierfähige Oberfläche. Wir empfehlen die hochwertige Oberfläche mit unserer speziellen Lammfellbürste oder mit einem weichen faserfreien Tuch schonend zu reinigen. Bitte verwenden Sie keine scheuernden oder aggressiven Putzmittel.

Wir empfehlen die hochwertige Chromoberfläche mit unserer speziellen Lammfellbürste oder mit einem weichen faserfreien Tuch schonend zu reinigen. Spezielle für Chrom geeignete Mittel können Sie nach den Herstellerangaben des Lieferanten verwenden.

Ja, Zehnder bietet für eine Vielzahl von Modellen spezielle Lammfellbürsten zur schonenden Reinigung an.

Zehnder-Heizkörper gibt es in allen Farben dieser Welt, RAL-Farbtöne, Trendfarben, Metallveredelte Farben, uvm. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Farbkarte.

Bei Elektro-Heizpatronen mit Steuergerät muss dieses im gleichen Raum wie der Heizkörper, möglichst mit Sichtverbindung zur Heizpatrone fest montiert sein. Heizkörper mit Elektro-Heizpatronen in Zentralheizungsanlagen müssen stets vollständig mit Wasser gefüllt und entlüftet sein. Zur Behebung einer Störung können Sie die Netzspannung kurz (circa 30sec) unterbrechen (Netzstecker, Sicherungsautomat, Fehlerstromschalter) und gegebenenfalls die Batterien im Steuergerät ersetzen. Sie können die Funktion der Steckdose mit einem anderen Verbraucher (z.B. Föhn) einfach testen.
Beachten Sie unsere Hinweise in den Bedienungsanleitungen. Falls Sie nach den Prüfungen keine Funktion der Elektroheizpatrone haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Fachhandwerker.

Um eine Ausdehnung der Heizflüssigkeit bei Erwärmung zu ermöglichen, ist der Heizkörper nicht komplett mit Wärmeträgermedium gefüllt. Die Luft sammelt sich in den oberen Elementen. Es ist daher völlig normal, dass der Heizkörper im obersten Bereich nicht ganz so warm wird.
Der Elektroheizkörper funktioniert im Schwerkraftbetrieb. Aus diesem Grunde nimmt die Ober-flächentemperatur des Heizkörpers von oben nach unten kontinuierlich ab. Ganz unten bleibt er kalt. Heizkörper und Leistung der Elektropatrone sind genau aufeinander abgestimmt. Die Wärmeleistung ist somit immer gewährleistet.

Nein, der Heizkörper ist werkseitig mit Wärmeträgermedium gefüllt. Es darf keine Flüssigkeit entnommen und keine hinzugefügt werden.

Auf keinen Fall. Sollte der Verdacht auf fehlende Heizflüssigkeit naheliegen, wenden Sie sich bitte umgehend an Ihren Fachhandwerker.

Zehnder bietet viele Modelle für den elektrischen Betrieb an. Weitere Informationen finden Sie im Bereich Elektro-Heizkörper.

Ja. Zehnder bietet einige Modelle für den sogenannten Mixbetrieb an. Ihr Fachhandwerker wird Sie gerne näher darüber informieren.

Bei der Berechnung der Wärmeleistung sind viele Faktoren zu berücksichtigen. Von einer überschlägigen Berechnung raten wir ab. Wir empfehlen die Berechnung durch einen Fachhandwerker.

Unter dem hydraulischen Abgleich versteht man die Begrenzung der Wasservolumenströme auf die Werte, welche dem Wärmebedarf der Anlage entsprechen. Durch eine "hydraulische Einregulierung", die für alle Heizkörper in einem Wärmeverteilungsnetz gleiche Widerstände erzeugt, werden Strömungsgeräusche, überheizte Räume und Räume mit mangelhafter Wärmeversorgung vermieden. Darüber hinaus wird der Energieverbrauch für Wärmeerzeugung und Wärmeverteilung optimiert. Ihr Fachhandwerker ist der richtige Ansprechpartner für eine komfortable und wirtschaftlich arbeitende Heizungsanlage.

Um einen Heizkörper selbst zu entlüften, bedarf es etwas handwerkliches Geschick. Lassen Sie die Entlüftung entweder von einem Fachmann durchführen oder informieren Sie sich vorher ausgiebig.

Häufige Ursache für "Klopfgeräusche" am Thermostatventil ist ein vertauschter Vor- und Rücklauf. Dadurch wird das Ventil falsch angeströmt. Wenden Sie sich bitte an Ihren Fachhandwerker.

Dafür könnte es mehrere Ursachen geben: Stimmt die Einstellung am Thermostatfühler? Ist der Heizkörper richtig entlüftet? Ist die Vorlauftemperatur ausreichend?  Funktioniert die Umwälzpumpe? Ist die Heizungsanlage hydraulisch abgeglichen? Bitte wenden Sie sich an Ihren Fachhandwerker.

Es gibt Geräusche, die über einen längeren Zeitraum gleichbleibend als Rauschen zu vernehmen sind. Hierbei handelt es sich in der Regel um Fließgeräusche. Diese sind in der Regel auf zu große Fließgeschwindigkeiten (wegen zu großer Differenzdrücke) in bestimmten Bereichen der Wärmeverteilung, zum Beispiel in Ventilen, zurückzuführen. Abhilfe kann der hydraulischen Abgleich (siehe Hinweis Hydraulischer Abgleich) durch den Fachhandwerker schaffen.

Komfortable Wohnraumlüftung

Durch die immer dichtere Bauweise ist die nutzerunabhängige Versorgung mit frischer Luft notwendig. Heutige Neubauten und Sanierungen erfordern Lüftungskonzepte zum Feuchteschutz, der zur Vermeidung von Schimmelpilzbildung und zum Werterhalt der Immobilie beiträgt. Vorteile sind eine Energieeinsparung bis zu 50 %, pollenfreie Luft für Allergiker und generell mehr Komfort.

Sie können jederzeit die Fenster öffnen. Zum Lüften ist dies nicht notwendig. Eine Komfortlüftungsanlage erledigt diese Aufgabe viel wirkungsvoller. Sie sorgt, ohne Ihr Zutun, zu jeder Tages und Nachtzeit, bei jedem Wetter und zu jeder Jahreszeit, immer für frische Luft und optimale Raumluftqualität.

Durch eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung verringert sich Ihr Energieverbrauch deutlich. Der Energiegewinn aus der Abluft ist ca. 15 – 20 Mal höher als der Energieverbrauch der hocheffizienten Gleichstromventilatoren des Lüftungsgerätes. Das spart bares Geld.

Wenn kalte Aussenluft auf Raumtemperatur erwärmt wird, sinkt die relative Luftfeuchte. Man empfindet die Luft als trocken. Dies gilt auch für Fensterlüftung. Zehnder bietet hierfür einen Enthalpietauscher. Er sorgt für Wärmerückgewinnung und gewinnt Feuchtigkeit aus der Abluft zurück.

Zehnder Luftverteilungen werden so gebaut, dass keine direkte Verbindung zwischen Räumen hergestellt wird. Alle Luftleitungen werden direkt vom Luftverteilelement zum Raum geführt. Eine Geräuschübertragung über die Luftverteilung findet somit nicht statt.

Schmutzpartikel in der Aussenluft werden bereits durch den Filter im Lüftungsgerät entfernt. Zusätzlich verhindern Abluftfilter und die spezielle glatte Innenhaut der Luftleitungen Schmutzablagerungen. Das Verteilsystem ist so konzipiert, dass eine einfache Reinigung der Luftleitungen möglich ist.

Filtershop

Ganze einfach, folgen Sie dem Link und erfahren Sie mehr über die Vorteile eines Filter-Abonnements.

Als Besitzer einer Zehnder Lüftungsanlage müssen Sie die Filter regelmässig ersetzen, sonst besteht die Gefahr, dass die Anlage nicht mehr ordnungsgemäss funktioniert und folglich das Raumklima an Qualität abnimmt. Die permanente Versorgung mit frischer Luft durch eine Komfortlüftung fördert Wohlbefinden, Schlaf, Konzentrations- und Leistungsfähigkeit. Die äusserst ungesunde Schimmelpilzbildung durch zu hohe Feuchtigkeit wird zuverlässig vermieden. Dank optionalem Feinfilter gegen Blütenpollen können auch Allergiker aufatmen. Und ein wahlweise ergänzter Wärmetauscher mit Feuchte-Rückgewinnung verhindert, dass die Luft im Winter zu trocken wird.

Denken Sie daran, auch die Filter hinter den Abluftgittern und Tellerventilen in den Wohnräumen auszuwechseln.

Ideal alle 4 Monate. Die effektive Lebensdauer eines Filters ist abhängig von der Aussenluftqualität (z.B. starke Belastung durch Strassenverkehr, Baustellen, etc.), wir empfehlen einen Wechsel spätestens nach 4 Monaten. Die Hygieneanforderungen sowie eine optimale Luftqualität werden erreicht dank regelmässigem Filterwechsel. 

Es gibt zwei Möglichkeiten:

Mit einem Filterabonnement machen wir es Ihnen besonders leicht. Portofrei mit einem Preisvorteil erhalten Sie jährlich den Filterbedarf direkt nach Hause geliefert.

Es besteht auch die Möglichkeit bei Ihrer Bestellung eine Erinnerung zu aktivieren. Dieser wird Sie per E-Mail über den nötigen Filterwechsel informieren. 

Die Versandkosten innerhalb der Schweiz und Liechtenstein betragen CHF 12.50. Bei Bestellungen ab CHF 500.00 werden 2,6% des Materialpreises für Frachtkosten berechnet.

Lieferung nur in der Schweiz und Liechtenstein möglich.

Sie erhalten Ihre Bestellung innerhalb der nächsten 2 bis 5 Arbeitstagen. Bei Filtern zu Grossgeräten beträgt die Lieferfrist etwa 10 Tage. Die Lieferzeiten können nicht garantiert werden.

Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und das Passwort ein, die Sie bei der Registrierung angegeben haben.

Die Bestellung von Filtern ist auch ohne Registrierung möglich. 

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie hier Ihre E-Mail oder Ihren Benutzername eingeben, die Sie bei der Registrierung angegeben haben und ein neues Passwort anfordern.

Bitte melden Sie die falsche Lieferung unter der Nummer +41 62 855 11 11 oder per E-Mail filter@zehnder-systems.ch . Wir prüfen Ihr Anliegen und finden ein Lösung  zu Ihrer vollsten Zufriedenheit.