Das richtige Gerät für energiesparendes Lüften

Ein Label für mehr Transparenz

Man kennt es schon von Kühlschränken, Waschmaschinen oder Fernsehgeräten: das Energieeffizienz-Label, das den Energieverbrauch des entsprechenden Gerätes ausweist. Es führt zu höherer Markttransparenz und besserer Verbraucherinformation.

Das Label für Lüftungsgeräte ist ab 1. August 2016 für die Schweiz obligatorisch und damit werden die Anforderungen an Lüftungsanlagen vorgeschrieben. Für Zehnder ändert im Grund nichts, denn alle Produkte weisen sehr gute Werte auf und erfüllen bereits die Anforderungen.

Das Energieetikett auf einen Blick

Zehnder Geräte mit A+

  • Für die alphabetische Einteilung in Energieeffizienzklassen von A+ bis G ist der Kennwert für spezifische Energieverbrauch (SEV) entscheidend: Jährlicher Stromverbrauch abzüglich jährliche Energieeinsparung. Für die Klasse G muss ein Lüftungsgerät mindestens so viel Energie einsparen, wie es selbst verbraucht. Die meisten Zehnder Lüftungsgeräte sind mit A+ ausgezeichnet. Luftvolumenstrom, Wärme- und Feuchterückgewinnung, Ventilatoren und Regelung haben Einfluss auf die Energieeffizienzklasse.
  • Die angegebenen Schallwerte beziehen sich auf die reine Gehäuseabstrahlung. Doch der Schall, der in den Wohnräumen ankommt ist wesentlich geringer.
  • Auf dem Etikette wird der höchstmögliche Luftvolumenstrom ausgewiesen. Dieser entspricht nicht dem von Zehnder empfohlenen Einsatzbereich für optimalen Komfort. Dieser liegt bei etwa 60 - 70% des auf dem Label angegebenen Volumenstroms.

Zusätzliche Prüfwerte für die Schweiz

Parallel zu dem Energieeffizienzetikett aus der EU führt energie-cluster.ch seine bisherigen Deklarationen der Komfortlüftungsgeräte weiter. Diese wurden mit den EU-Normen abgestimmt. So sind erstmals direkte Vergleiche von Qualitäts- und Leistungsmerkmalen wie Wärme-/Elektroeffizienz sowie Akustik- und Hygieneeigenschaften möglich.

Einige Komfortlüftungsgeräte von Zehnder wurden bereits von energie-cluster.ch geprüft.

  • Hygiene: Gerade im wichtigen Bereich Hygiene erreichen Zehnder ComfoAir 550 und ComfoAir 350 die ausgezeichnete Klasse A.
  • Vereisungsschutz: Zusätzlich berücksichtigt die Deklaration Energie-Cluster den Vereisungsschutz. Ein ausschlaggebendes Kriterium in Bezug auf die gesamte Energieeffizienz.

Somit sind die Zehnder Lüftungsgeräte immer einen Schritt voraus.

Für den Installateur

Etikett richtig auswählen und am Gerät anbringen

Das Anbringen des Energieetiketts ans Gerät erfolgt spätestens bei dessen Inbetriebnahme. Zum Lieferumfang des Gerätes gehören passende Etiketten und die Leistungserklärung (DoP). Diese gibt Auskunft, welches Label zum installierten Modell passt.

Die Leistungserklärungen und die Labels können auch auf den entsprechenden Zehnder Produktseiten unter „Declaration“ abgerufen werden.

Schritt für Schritt

Lesehilfe Leistungserklärung

Um das passende Energieetikett auszuwählen, gehen Sie bei der Inbetriebnahme Schritt für Schritt vor.

Die Leistungserklärung gibt Auskunft:

Gerät bestimmen und entsprechende Leistungserklärung (DoP) auswählen. Die DoP’s sind im Lieferumfang des Gerätes oder unter den entsprechenden Produktseiten zu finden.
Im Beispiel: Zehnder ComfoAir 350 Luxe

Zur Auswahl stehen: Handsteuerung, Zeitsteuerung, zentrale Bedarfssteuerung und Steuerung nach örtlichem Bedarf.
Im Beispiel: Zehnder ComfoAir 350 Luxe mit Zehnder CO2-Sensor

Zur Auswahl stehen die Klimastufen für Spezifischer Energieverbrauch SEV: kalt, durchschnittlich, warm.
Im Beispiel: Zehnder ComfoAir 350 Luxe mit Zehnder CO2-Sensor, durchschnittlich, also mittlerer Wert

Auf dem DoP unter Berücksichtigung der Steuerung und Klimastufe die Energieklasse ablesen und entsprechendes Energielabel (im Lieferumfang enthalten) gut ersichtlich auf das Gerät kleben.
Im Beispiel: Zehnder ComfoAir 350 Luxe mit Zehnder CO2-Sensor, durchschnittlich, also mittlerer Wert: SEV-Klasse A+

Die Energieeffizienz-Klassen der Zehnder Lüftungsgeräte

Die untenstehende Auflistung der Zehnder Lüftungsgeräte führt direkt auf die einzelnen Produktseiten. Unter «Declaration» befinden sich jeweils die Leistungserklärung (DoP) und die Energieeffizienz-Label.