Lüftungsanlage für Mietwohnungen
Mit zentraler Lösung Wohngesundheit und Werterhalt der Immobile sichern

Grossgerät bietet Komfort für Mieter

Situation und Herausforderung

Eine intelligente Lüftungsregelung soll jederzeit den gewünschten Mindestluftwechsel in allen neun Wohneinheiten sicherstellen.

Das neuerstellte Wohnhaus mit mehreren Mieteinheiten wurde nach zeitgemässen Energiestandards errichtet, sprich eine luftdichte Gebäudehülle sorgt für eine optimale Wärme- und Energiebilanz. Für einen gesunden Luftaustausch in allen Mietwohnungen bedarf es einer automatisierten Lüftungslösung, die unabhängig von den Bewohnern für ein allzeit gesundes, hygienisches Raumklima sorgt.

Unsere Lösung

Das Neun-Parteien-Haus wird durch ein einzelnes Grosslüftungsgerät mit Frischluft versorgt.

Dieses Zentralsystem bietet die idealen Voraussetzungen für alle Beteiligten in puncto Komfort, Energieeffizienz, Wohngesundheit und Werterhalt der Immobilie.

Vorteile

  • Ein Gerät stellt jederzeit einen gewünschten Mindestluftwechsel in allen Wohneinheiten sicher.
  • Die Bewohner müssen kein Lüftungsgerät in ihren Wohnungen warten und Filter wechseln.
  • Keine Überforderung der Mieter mit einer frei wählbaren Steuerung. Ein Dreistufenschalter reicht für die bedarfsgerechte Zuluftregelung.
  • Für die Luftansaugung (Fassade), sowie für die Abluft (übers Dach) muss dank des Zentralgerätes nur jeweils ein thermischer Durchlass in die Gebäudehülle geschnitten werden.
  • Die Luftführung über ein Zentralgerät in die einzelnen Wohnungen spart Luftleitungslänge.
  • Das Facility Management wartet das zentrale Grossgerät und wechselt regelmässig die Luftfilter. Es braucht dafür keine Termine bei den Mietparteien.
  • Durch die Platzierung des Gerätes im Keller und der schallgedämmten Lüftungsboxen in den Wohnungen ist die Anlage praktisch unhörbar leise.

Das zentrale Grossgerät
Das im Keller platzierte Grosslüftungsgerät kann durch seine Modulbauweise an das konkrete Bauobjekt angepasst werden. Es verfügt über eine Reihe intelligenter und innovativer Funktionen. Die Vortemperierung der Zuluft erfolgt über die Erdsonden-Wärmepumpe, mittels derer ein Nachheizregister betrieben wird. Die Wärmerückgewinnung aus der Abluft ist gegen 90 Prozent. Für besonders heisse Sommertage verfügt das Gerät standardmässig über einen Bypass.

Zuluftregelung über Wohnungslüftungsbox
Die Luftversorgung pro Wohnung erfolgt über schallgedämmte Wohnungslüftungsboxen vom Typ Zehnder ComfoVar. Sie regeln die Luftzufuhr und brauchen nur wenig Platz in den einzelnen Wohnungen. Die Bewohner können mittels eines Dreistufen-Schalters komfortabel die Intensität der Lüftung wählen.

Projektdaten

Mehrfamilienhaus in Hagendorn-Cham / Baujahr 2016

Gebäude: Neubau Mietwohnungen, 4 Geschosse
Anzahl Wohneinheiten: 9 Wohnungen (60 – 128 m2)

Lüftungstyp: Komfortable Raumlüftung mit zentralem WRG-Grosslüftungsgerät im Keller
Lüftungsgerät: Zehnder ComfoAir XL-A-2200 (Innengerät)
Luftverteilsystem: 9 St. Wohnungslüftungsbox Zehnder ComfoVar / ca. 750 lfm Lüftungsrohre Zehnder ComfoTube (Rundrohr in Decke)

Ausführende Beteiligte (gemäss Bautafel):
Bauherr: Marcel Kaufmann, 6333 Hünenberg See / Architekt: TJK Architekten GmbH, 6330 Cham / Lüftungsplanung: H5 Haustechnik AG, 6331 Hünenberg / Installation: Air Team Hodel AG, 6330 Cham / Hersteller/Lieferant komfortable Raumlüftung: Zehnder Group Schweiz AG